RegistrierungMitgliederlisteWer wohnt wo?SucheHäufig gestellte FragenZum ForumZur GalerieZum ChatZum ShopDownloadsZum Portal

Navigation
» Registrieren

» Startseite
» Forum
» Galerie
» Landkarte
» Shop
» Downloads
» Suchen
» Mitglieder
» FAQ
» Kontakt

Sonstiges & Nützliches
» Bußgeld Geschwindigkeit
» Bußgeld Abstand


„Dodge Caliber Piecha Hinteransicht” von Phil7788
07.04.2011 17:20

Suchen



Mitglieder-Information
Um das Caliberforum voll zu nutzen, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich [ hier ].

Benutzername:

Passwort:
(Passwort vergessen)




Terminkalender
-
November
MoDiMiDoFrSaSo
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930 


  
www.CaliberForum.de » Diskussionsforum » Technik, Tips & Tricks » Lüfterkühler hört nicht mehr auf - Batterie leer usw. 2.0 CRD » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Autor Beitrag 1 von 9
downimpact
Caliber-Freund


Dabei seit: 01.08.2014
Beiträge: 14
Herkunft: Bad Schwartau
Fahrzeug: Caliber 2.0 CRD
Baujahr: 09/2006


Lüfterkühler hört nicht mehr auf - Batterie leer usw. 2.0 CRD 17.03.2017 09:03

Moin zusammen,

mein stets treuer Caliber 2.0 CRD will im Moment nicht mehr,
Angefangen hat es vorgestern, das der Lüfterkühler nicht mehr aufgehört hat zu laufen!

Nach ca. 3-4 Stunden war die Batterie alle. Gut, dachte ich, mach ein Ladegerät dran, versuch nochmal zu laden, nach 12 Stunden die Batterie angeklemmt, Lüfter geht wieder sofort los. Reingesetzt, die Lampen in der Amatur spielen Disko!! Nach 3 Minuten hhabe ich mal versucht zu starten- nix!

Die komplette Amatur geht aus, dann kommen langsam wieder die üblichen Leuchten (Gurt, Handbremse usw.) und das war es.

Von gestern auf heute nochmal 24 Stunden geladen, das Ladegerät scheint aber noch nicht fertig zu sein, die Batterie ist immer noch nicht voll.

Habe trotzdem versucht zu starten.
Heute morgen war nicht so ein Lampengewitter wie gestern. Schlüssel rein, ca. 3 Minuten gewartet, Kühlerlüfter läuft auf hochtouren, innen aber sieht erstmal alles normal aus,- Versuch zu starten - nix! Alle Lampen an der Amatur gehen aus, dann kommen sie alle langsam wieder, keine Zündung, Links, wo sonst die Temperatur und Richtung steht, kommt erst ein Dodge Logo.

Gibt es eine Sicherung oder Relais für den Kühlerlüfter, die ich erstmal abziehen kann? Im Handbuch auf Seite 160 hab ich nix gefunden!

Viele Grüße
Dirk

PS: Caliber CRD 2.0 2006, kein Partikelfilter nachgerüstet

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von downimpact am 17.03.2017 09:05.

downimpact ist offline Email an downimpact senden Beiträge von downimpact suchen Nehmen Sie downimpact in Ihre Freundesliste auf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen
Autor Beitrag 2 von 9
JP-Customs JP-Customs ist männlich
Caliber-Spezialist




Dabei seit: 19.10.2009
Beiträge: 659
Name: Paddy
Herkunft: Thüngersheim / Würzburg
Fahrzeug: Opel Insignia + Dodge Avenger
Baujahr: 2013 + 2008


17.03.2017 13:15

Servus,

normal kenne ich das so, dass die Lüfter permanent mitlaufen, wenn ein gravierender Fehler in der Motorelektrik / Motorsteuerung vorliegt.

Normal müsste der Caliber 2 oder 3 Relais haben, welche du ziehen kannst. Dann sollten die ausgehen.

Muss aber selbst erstmal nachsehen, wo die sitzen.

EDIT:
Hat 3 Relais verbaut, sollten im Motorraum über dem TIPM / Sicherungskasten separat sitzen.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von JP-Customs am 17.03.2017 13:28.

JP-Customs ist offline Email an JP-Customs senden Homepage von JP-Customs Beiträge von JP-Customs suchen Nehmen Sie JP-Customs in Ihre Freundesliste auf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen
Autor Beitrag 3 von 9
downimpact
Caliber-Freund


Dabei seit: 01.08.2014
Beiträge: 14
Herkunft: Bad Schwartau
Fahrzeug: Caliber 2.0 CRD
Baujahr: 09/2006


20.03.2017 09:41

Hat sich erledigt!
Nach dem ich nun fast 48 Stunden die Batterie geladen hatte, und das Ladegerät immer noch anzeigte, das die Batterie noch nicht voll ist, habe ich testweise den Dodge mal wieder versucht zu starten.

Er startete sofort wieder.

Der Kühlerlüfter lief sofort nach dem Anklemmen der Batterie wieder los. Da ja Sonntag war, dachte ich, fahr mal ne Runde auf die Autobahn und gib mal ordentlich Gas.

Was soll ich sagen: Der Kühlerlüfter hat sein Programm wohl durchgearbeitet. Zumindest ging er wieder normal aus.

Ich hatte vorher noch 0,5 Liter destilliertes Wasser in den Kühler gekippt. Vielleicht lag es daran.

Seit gestern fährt er wieder, als ob nie was gewesen wäre.
Reparaturkosten: 0,67 Euro für Wasser bei REAL, und 36-48 Stunden Strom.

Ich muss das nicht verstehen, der Lüfter lief vorher knapp 4,5 Stunden bis die Batterie alle war.

downimpact ist offline Email an downimpact senden Beiträge von downimpact suchen Nehmen Sie downimpact in Ihre Freundesliste auf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen
Autor Beitrag 4 von 9
downimpact
Caliber-Freund


Dabei seit: 01.08.2014
Beiträge: 14
Herkunft: Bad Schwartau
Fahrzeug: Caliber 2.0 CRD
Baujahr: 09/2006


10.07.2017 19:41

Gestern lief der Kühler vorne wieder 2 1/2 Stunden im Dauerbetrieb. Fazit: Batterie wieder leer, Ladegerät zeigt defekte Batterie an!

Heute Abend Ladegerät angeschlossen, Batterie lädt wieder. Morgen früh sehe ich nach wie die Ladespannung ist wenn ich in starte. Es müssen ja mind. 12 V ankommen von der Lichtmaschine. Letzte Messung in der WS war bei 14, eppes

Vor 6 Wochen war ich in der WS, Fehlerspeicher auslesen. Dem Cali gings gut. 90 Euro für nix!

Und gestern konnte ich ihn mit Starthilfe überbrücken und er lief auch wieder. Bin dann noch 60 km Autobahn geheizt und dann ging auch der Lüfter aus. Allerdings war heute morgen die Batterie komplett leer und das Ladegerät zeigte heute morgen einen defekt an. Jetzt lädt es seit 2 Stunden ganz normal. Ich glaub der spinnt großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von downimpact am 10.07.2017 19:51.

downimpact ist offline Email an downimpact senden Beiträge von downimpact suchen Nehmen Sie downimpact in Ihre Freundesliste auf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen
Autor Beitrag 5 von 9
Indrive Indrive ist männlich
Caliber-Experte




Dabei seit: 15.12.2008
Beiträge: 4320
Name: Marcus
Herkunft: Hagen
Fahrzeug: SXT 2.0 CRD Sport Sunburst Orange
Baujahr: 2006


10.07.2017 20:45

Was für ein Ladegerät nutzt du?

__________________
Es ist durchaus gestattet die Suchfunktion zu nutzen.

Indrive ist offline Email an Indrive senden Beiträge von Indrive suchen Nehmen Sie Indrive in Ihre Freundesliste auf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen
Autor Beitrag 6 von 9
downimpact
Caliber-Freund


Dabei seit: 01.08.2014
Beiträge: 14
Herkunft: Bad Schwartau
Fahrzeug: Caliber 2.0 CRD
Baujahr: 09/2006


11.07.2017 10:27

Ein ganz einfaches, das kann laden/pflegen und Fehler anzeigen.

Hab heute morgen die Batterie angeschlossen, war eine Parade an Eindrücken die ich zu sehen und hören bekam als ich den Zündschlüssel umdrehte!

Die Hupe ging los, Warnblinker ging los, die Amaturen leuchteten wild und vorne im Motorraum klackerte es sehr regelmäßig (Anlasser?). War ein kleiner Kasten links von der Batterie und vor dem Kühlerlüfter. Hab die Batterie wieder abgeklemmt.

Das klackern hört man hier
https://www.youtube.com/watch?v=nBI-jyo736g

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von downimpact am 11.07.2017 10:44.

downimpact ist offline Email an downimpact senden Beiträge von downimpact suchen Nehmen Sie downimpact in Ihre Freundesliste auf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen
Autor Beitrag 7 von 9
JP-Customs JP-Customs ist männlich
Caliber-Spezialist




Dabei seit: 19.10.2009
Beiträge: 659
Name: Paddy
Herkunft: Thüngersheim / Würzburg
Fahrzeug: Opel Insignia + Dodge Avenger
Baujahr: 2013 + 2008


11.07.2017 10:35

Zitat:
Original von downimpact
Ein ganz einfaches, das kann laden/pflegen und Fehler anzeigen.

Hab heute morgen die Batterie angeschlossen, war eine Parade an Eindrücken die ich zu sehen und hören bekam als ich den Zündschlüssel umdrehte!

Die Hupe ging los, Warnblinker ging los, die Amaturen leuchteten wild und vorne im Motorraum klackerte es sehr regelmäßig (Anlasser?). War ein kleiner Kasten links von der Batterie und vor dem Kühlerlüfter. Hab die Batterie wieder abgeklemmt.


Hört sich an als wäre dann die Alarmanlage komplett aktiv gewesen. Entweder Schlüssel auf Zündung lassen, dass die Alarm erkennt, dass ein Schlüssel steckt oder falls das nicht hilft vorher mal die Sicherung für die Alarm ziehen.

Danach anklemmen, Zündschlüssel rumdrehen und wenn er da erstmal wieder funktioniert die Sicherung wieder stecken.

JP-Customs ist offline Email an JP-Customs senden Homepage von JP-Customs Beiträge von JP-Customs suchen Nehmen Sie JP-Customs in Ihre Freundesliste auf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen
Autor Beitrag 8 von 9
downimpact
Caliber-Freund


Dabei seit: 01.08.2014
Beiträge: 14
Herkunft: Bad Schwartau
Fahrzeug: Caliber 2.0 CRD
Baujahr: 09/2006


11.07.2017 10:40

So eine Elektrikparty hatte ich schon mal an einem anderen Auto, war letztendlich die Batterie.

Nochmal der Ablauf:

Batterie angeklemmt - Warnblinker ging sofort an
Schlüssel rein, 2 Minuten warten - keiner sitzt drin, die Hupe geht 2x kurz, Pause, dann noch einmal kurz
Schlüssel auf Zündung gedreht - wildes geflacker auf den Amaturen, ein klackern setzt ein im Motorraum
ich habe den Schlüssel noch nicht fertig umgedreht
Batterie wieder abgeklemmt.

Klackern
https://www.youtube.com/watch?v=nBI-jyo736g

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von downimpact am 11.07.2017 10:45.

downimpact ist offline Email an downimpact senden Beiträge von downimpact suchen Nehmen Sie downimpact in Ihre Freundesliste auf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen
Autor Beitrag 9 von 9
JP-Customs JP-Customs ist männlich
Caliber-Spezialist




Dabei seit: 19.10.2009
Beiträge: 659
Name: Paddy
Herkunft: Thüngersheim / Würzburg
Fahrzeug: Opel Insignia + Dodge Avenger
Baujahr: 2013 + 2008


11.07.2017 10:42

Das flackern und klackern ist normal bei den ganzen Dodge, wenn er nicht genug Saft hat von der Batterie her.

JP-Customs ist offline Email an JP-Customs senden Homepage von JP-Customs Beiträge von JP-Customs suchen Nehmen Sie JP-Customs in Ihre Freundesliste auf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen
 
Antwort erstellen
Gehe zu:
 Powered by Burning Board Lite © 2001–2004 WoltLab GmbH myWBB-Portal lite by myWBB.info Style © by mscsnoopy, Seraph und Hardy